Reformiert oder Christ?

Glaubst du an Jesus oder an Johannes Calvin? Ist dir vielleicht die Institutio wichtiger als die Bibel? Bist du Reformiert oder Christ?

Leider erwecken oft reformierte Christen den Eindruck, dass ihre Bekenntnisse und die Bücher ihrer Lieblingstheologen einen höheren Platz einnehmen als die Bibel selbst. Ich war vor wenigen Tagen in ein Gespräch verwickelt, bei welchem mein Gegenüber mir unbedingt mitteilen wollte: deine Tradition ist gefährlich; du solltest lieber die Bibel ohne irgendwelche Brille lesen und dich dabei vom Heiligen Geist führen lassen.

Können wir wegen einer menschlichen Tradition von der Bibel abruschen? Warnt uns nicht der Apostel Paulus vor einer solchen Gefahr im 1 Korintherbrief, Kapitel 1:

(11) Denn es ist mir bekannt geworden über euch, liebe Brüder, durch die Leute der Chloë, dass Streit unter euch ist. (12) Ich meine aber dies, dass unter euch der eine sagt: Ich gehöre zu Paulus, der andere: Ich zu Apollos, der Dritte: Ich zu Kephas, der Vierte: Ich zu Christus. (13) Wie? Ist Christus etwa zerteilt? Ist denn Paulus für euch gekreuzigt? Oder seid ihr auf den Namen des Paulus getauft?

Ich finde die reformierte Lehre gerade wertvoll, weil sie mir hilft, die Bibel (und dadurch Gottes Willen) richtig zu verstehen. Lehrer der Reformation wie Luther oder Calvin waren Christen, die der Bibel einen sehr hohen Stellenwert einräumten. Sie haben sich extrem bemüht, der Heiligen Schrift immer treu zu bleiben. Niemals haben sie versucht, sich einen Namen zu machen und angesehen zu werden. Immer wieder haben sie auf Jesus Christus hingewiesen. Ihr Motto war: Solus Christus, sola scriptura. Mag sein, dass sie von einigen vergöttlicht werden, aber ich habe nicht den Eindruck, dass sie in meinem Leben den Platz von Jesus einnehmen. Was ich bewundere, war ihre Fähigkeit (die der Heilige Geist ihnen gegeben hat), die Bibel so klar auszulegen, dass mein Glaube heute noch durch ihre Werke gestärkt werden kann.

Gefährlich ist es, wenn man denkt, man könnte auf jede Tradition verzichten, alle schlaue Kommentare und Andachtsbücher in den Ofen werfen. Die Botschaft der Bibel ist nicht, dass wir alle Lehrer sind und die Fähigkeit besitzen, alle schwierigen Stellen zu verstehen. Wir brauchen schon in der Gemeinde Menschen, die mit diesen Gaben ausgestattet und als solche anerkannt sind. Der Heilige Geist befähigt uns aber, die Wahrheit vom Irrtum zu unterscheiden, die falschen Lehrer an ihren Früchten zu erkennen. Und heutzutage sind viele falsche Lehrer am Werk, die sich auf gar keine Tradition berufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s